Unsere Aktionen zur Mundgesundheit

Für Kindertagesstätten und Schulen

Die LAGZ initiiert verschiedene Aktionen, mit denen sie Kinder und Verantwortliche in Kindergärten und Schulen erreicht.

aktion seeloeweWorum geht es?

Im Kindergartenjahr 2002/2003 startete die Bayerische Landesarbeitsgemeinschaft Zahngesundheit e.V. (LAGZ) die „Aktion Seelöwe" an allen bayerischen Kindergärten, um einen eigenverantwortlichen Umgang mit Körper und Gesundheit schon frühzeitig zu erlernen. Auch die halbjährlichen Vorsorgeuntersuchungen beim Zahnarzt sollen zu einer selbstverständlichen Gewohnheit bei Eltern und Kindern werden. Die Aktion soll alle Kinder erreichen - auch und besonders diejenigen aus Familien, in denen Gesundheitsvorsorge einen geringen oder noch gar keinen Stellenwert einnimmt.

Weiterlesen ...


Seeloewe PlusDie "Aktion Seelöwe PLUS" wird seit dem Schuljahr 2014/2015 flächendeckend in allen Schulvorbereitenden Einrichtungen (SVE) in ganz Bayern umgesetzt.

"Seelöwe PLUS" bedeutet ein PLUS an Betreuung für Kinder der SVE.

Da die Schulvorbereitenden Einrichtungen bei der "Aktion Seelöwe" aus vielerlei Gründen nicht so aktiv teilnehmen, wurde versucht, die "Aktion Seelöwe" an die Bedürfnisse der SVE besser anzupassen.

Die Kinder und deren Eltern sollen stärker motiviert werden, vom halbjährlichen Zahnarztbesuch beim eigenen Hauszahnarzt Gebrauch zu machen und dabei die Seelöwenaufkleber abstempeln zu lassen.

Beim Zahnarztbesuch kann dann der Sanierungsbedarf festgestellt, und eine etwaige Behandlung durchgeführt werden.

Das Angebot umfasst drei Impulse (Besuche) pro Gruppe und Jahr in kurzen zeitlichen Intervallen, (z.B. monatlich)

Weiterlesen ...

LOEWE 20 neuWorum geht es?

Um alle Kinder der 1. bis 4. Jahrgangsstufe - insbesondere die mit erhöhtem Kariesrisiko - zu erreichen, hat die Bayerische Landesarbeitsgemeinschaft Zahngesundheit e.V. (LAGZ Bayern) an allen bayerischen Grund- und Förderschulen im Schuljahr 1997/1998 die „Aktion Löwenzahn“ gestartet und seitdem jährlich durchgeführt. Eltern, Schüler/innen und Schulen werden mit unterschiedlichen Anschreiben motiviert, sich an dieser Aktion zu beteiligen bzw. diese Aktion zu unterstützen. Gefördert und mitgetragen wird diese Aktion vom Bayerischen Staatsministerium für Unterricht und Kultus.

Aktionsablauf:

Unter dem Motto: Löwenstark mit guten Zähnen wird an allen bayerischen Grund- und Förderschulen der ersten bis zur vierten Jahrgangsstufe zu Beginn des Schuljahres vom Klassenlehrer ein Löwenzahn-Kuvert ausgehändigt. Darin befinden sich - neben einem Elternbrief - zwei Verweisungskarten (Löwenkarten) für den halbjährlichen Zahnarztbesuch.

Weiterlesen ...

Loewenzahn PlusDie “Aktion Löwenzahn PLUS“ wurde im Jahr 2007 an ausgewählten unterfränkischen Förderschulen in einem erfolgreichen Modellversuch gestartet und wird jetzt flächendeckend in ganz Bayern umgesetzt.

„Löwenzahn PLUS“ bedeutet ein PLUS an Betreuung für Kinder an Förderschulen.

Da die Förderschulen bei der „Aktion Löwenzahn“ aus vielerlei Gründen nicht so aktiv teilnehmen, wurde in Abstimmung mit dem Kultusministerium und den Regierungen, denen die Förderschulen angegliedert sind, versucht, die „Aktion Löwenzahn“ an die Bedürfnisse der Förderschulen besser anzupassen.

Die Kinder und deren Eltern sollen stärker motiviert werden, vom halbjährlichen Zahnarztbesuch beim eigenen Hauszahnarzt Gebrauch zu machen und dabei die Löwenkarte abstempeln zu lassen.

Beim Zahnarztbesuch kann dann der Sanierungsbedarf festgestellt, und eine etwaige Behandlung durchgeführt werden.

Das Angebot umfasst drei Impulse (Besuche) pro Klasse und Jahr in kurzen zeitlichen Intervallen, (z.B. monatlich)

Weiterlesen ...

Die Aktion "Mach mit!" ist in Überarbeitung. Derzeit gibt es keine Verweisungskarten und damit auch kein Gewinnspiel.

Die Schüler/innen der fünften und sechsten Klassen werden weiterhin wie gewohnt im Rahmen der Gruppenprophylaxe von den für sie zuständigen LAGZ-Zahnärztinnen und -Zahnärzten betreut, um sie zur regelmäßigen halbjährlichen Zahnvorsorgeuntersuchung beim Zahnarzt zu motivieren.

 

pressemitteilungen

Kurz gemeldet
Herbstfortbildung

Herbstfortbildung in Kloster Seeon - Jetzt online anmelden

Die diesjährigen beiden Fortbildungsveranstaltungen finden turnusgemäß wieder im Süden Bayerns, nämlich im Kultur- und Bildungszentrum Kloster Seeon, 83370 Seeon/Oberbayern statt.
Die Termine sind am Freitag/Samstag, 06./07. Oktober 2017und Freitag/Samstag, 20./21. Oktober 2017.

Achtung Neu: Die Anmeldung hierzu können Sie diesmal ausschließlich online auf unserer Homepage vornehmen. Bei Interesse loggen Sie sich bitte in den internen Bereich für LAGZ-Zahnärzte ein und melden sich unter "Herbstfortbildungen" an.

 

AK-Vorsitzende tagten

Am 27. April tagten in München die Arbeitskreisvorsitzenden. Über 70 LAGZ-Zähnärzte aus ganz Bayern trafen sich zu einem intensiven Gedankenaustausch. Vorstand und Geschäftsführung standen für Fragen und Anregungen zur Verfügung und gaben einen Rückblick auf die Jahre 2014/15. Gastreferenten informierten die Anwesenden zur laufenden EPI-Studie, zum neuen Unterrichtswerk für die 5. und 6. Klassen und zu den LAGZ-Aktionen. Bilder zur Veranstaltung finden Sie hier >>>

15 Mal gewonnen

Die Grundschule Guteneck/Weidenthal hat 15x einen Hauptgewinn der Aktion Löwenzahn gewonnen.

Im Februar wurde sie dafür mit einem Sonderpreis über 200 Euro von der LAGZ ausgezeichnet.

Den Scheck überreichten der LAGZ-Arbeitskreisvorsitzende Dr. Johannes Kirschneck und der zuständige LAGZ-Zahnarzt Dr. Werner Hein. Dr. Hein betreut die Schule seit 1963 und ist ein Pionier der LAGZ-Arbeit in der Oberpfalz.

>>> Bilder zur Übergabe der Gewinnerschecks

>>> Pressemitteilung