Loewenzahn PlusDie “Aktion Löwenzahn PLUS“ wurde im Jahr 2007 an ausgewählten unterfränkischen Förderschulen in einem erfolgreichen Modellversuch gestartet und wird jetzt flächendeckend in ganz Bayern umgesetzt.

„Löwenzahn PLUS“ bedeutet ein PLUS an Betreuung für Kinder an Förderschulen.

Da die Förderschulen bei der „Aktion Löwenzahn“ aus vielerlei Gründen nicht so aktiv teilnehmen, wurde in Abstimmung mit dem Kultusministerium und den Regierungen, denen die Förderschulen angegliedert sind, versucht, die „Aktion Löwenzahn“ an die Bedürfnisse der Förderschulen besser anzupassen.

Die Kinder und deren Eltern sollen stärker motiviert werden, vom halbjährlichen Zahnarztbesuch beim eigenen Hauszahnarzt Gebrauch zu machen und dabei die Löwenkarte abstempeln zu lassen.

Beim Zahnarztbesuch kann dann der Sanierungsbedarf festgestellt, und eine etwaige Behandlung durchgeführt werden.

Das Angebot umfasst drei Impulse (Besuche) pro Klasse und Jahr in kurzen zeitlichen Intervallen, (z.B. monatlich)

  1. Impuls Mundhygiene
  2. Impuls Ernährungslenkung
  3. Untersuchung*) in der Klasse *) Einverständniserklärung notwendig!
  • Bei jedem Impuls soll besonders das Zähneputzen trainiert werden (eventuell Trockenübung).
  • Ziel ist, tägliches Zähneputzen mit fluoridhaltiger Zahnpasta in der Schule zu etablieren.
  • Mit jedem einzelnen Klassenlehrer können je nach Förderschwerpunkt und entsprechend den intellektuellen Möglichkeiten individuelle Sonderwünsche für die Klasse vereinbart werden.

Nach der Untersuchung erhält jedes Kind eine spezielle Verweisungskarte Löwenzahn PLUS (perforierte Doppelkarte), mit der die Kinder und deren Eltern aufgefordert werden, zur halbjährlichen Vorsorgeuntersuchung zum Hauszahnarzt zu gehen.

Die „Aktion Löwenzahn PLUS“ ersetzt nicht die „Aktion Löwenzahn“, sondern ergänzt sie.

pressemitteilungen

Kurz gemeldet
Aktion Seelöwe

Aktion Seelöwe in ganz Bayern erfolgreich

Zahngesundheitsvorsorge in den bayerischen Kitas eine feste Größe.
92 Prozent aller Kindertagesstätten engagieren sich beim Prophylaxeprojekt der Bayerischen Landesarbeitsgemeinschaft Zahngesundheit e.V. (LAGZ) und motivieren flächendeckend zum regelmäßigen, zweimal jährlichen Zahnarztbesuch.

Ganzen Artikel lesen >>

 

Aktion Löwenzahn

Seit 20 Jahren gehen Bayerns Grundschüler mit dem Löwen Dentulus zum Zahnarzt

Löwenstark mit guten Zähnen – das ist das Motto von Dentulus, dem Maskottchen der Bayerischen Landesarbeitsgemeinschaft Zahngesundheit e.V. (LAGZ) für die „Aktion Löwenzahn“. Seit 20 Jahren gibt es diese Zahngesundheitsaktion nun schon flächendeckend in ganz Bayern. Jedes Jahr nehmen 90 Prozent aller Grund- und Förderschulen teil.

Ganzen Artikel lesen >>

AK-Vorsitzende tagten

Am 27. April tagten in München die Arbeitskreisvorsitzenden. Über 70 LAGZ-Zähnärzte aus ganz Bayern trafen sich zu einem intensiven Gedankenaustausch. Vorstand und Geschäftsführung standen für Fragen und Anregungen zur Verfügung und gaben einen Rückblick auf die Jahre 2014/15. Gastreferenten informierten die Anwesenden zur laufenden EPI-Studie, zum neuen Unterrichtswerk für die 5. und 6. Klassen und zu den LAGZ-Aktionen. Bilder zur Veranstaltung finden Sie hier >>>

15 Mal gewonnen

Die Grundschule Guteneck/Weidenthal hat 15x einen Hauptgewinn der Aktion Löwenzahn gewonnen.

Im Februar wurde sie dafür mit einem Sonderpreis über 200 Euro von der LAGZ ausgezeichnet.

Den Scheck überreichten der LAGZ-Arbeitskreisvorsitzende Dr. Johannes Kirschneck und der zuständige LAGZ-Zahnarzt Dr. Werner Hein. Dr. Hein betreut die Schule seit 1963 und ist ein Pionier der LAGZ-Arbeit in der Oberpfalz.

>>> Bilder zur Übergabe der Gewinnerschecks

>>> Pressemitteilung